Heilung braucht Community, Community braucht Raum!

Liebe Crowd,

wir freuen uns sehr, dass ihr hergefunden habt!

Einige von euch werden unsere Reparaturen vielleicht noch nicht so lange kennen, aber vielleicht habt ihr euch hier schon einen ersten Eindruck verschafft.
Andere verfolgen unser Tun von Anfang an und vielleicht freut sich jemand, dass der Zugang zu unserem Angebot hiermit hoffentlich für uns alle leichter wird. 

Es ist toll zu erleben, dass das Thema „Reparieren“ immer weiter ins Licht der Öffentlichkeit rückt. Dass immer mehr Menschen eine klarere Vorstellung davon bekommen, wie Kleider und Heimtextilien verantwortungsvoll und mit „Swag“ möglichst lange genutzt werden können und somit weniger Textilmüll produzieren.

Eine weitere der vielen schönen Auswirkungen vom Reparieren, vor allem vom sichtbaren Reparieren, dem „Visible Mending“, ist unserer Meinung nach das Schaffen von Kontakt.
Kontakt zum Material, das wir reparieren und außerdem der vielfältige Kontakt zu unseren Kolleg*innen, Kooperationspartnern, zu den Menschen in unseren Workshops, bei Instagram oder bei den Übergaben eurer Reparaturaufträge.  

Ihr sprecht mit uns über die wichtigen Themen unserer Zeit. Ihr sprecht von Klimaschutz, von Mode, Kunst und Design von Feminismus, von feminisierter Arbeit, vom Wert der Handarbeit, Carearbeit, von Mutterschaft, Diskriminierungen, Teilhabe, Kapitalismus, Mentaler Gesundheit. Themen, die in die Öffentlichkeit gehören und kollektiv besprochen werden müssen, um zu heilen. Das Reparieren ist unfassbar reich an bewegten Themen. Natürlich! Es gibt so viel auf dieser Welt zu reparieren und zu heilen.

In den letzten 18 Monaten haben wir eine Idee reifen lassen.
Deswegen ist nun wohl dieser wundervolle große Raum zu uns gekommen, in dem wir dieser Idee Raum geben können, sich etwas konzentrieren und dann Kraft entfaltet.

So einen Raum wünschen wir uns für uns und für euch!
Einen lebendigen Raum für unsere Werkstatt, für die Workshops, Sprechstunden und andere schöne Veranstaltungen.

Ein Raum mit Kontaktpotential - das ist unser Traum. Weil wir aber gar nicht genau wissen, ob ihr auch von einem Ort träumt, an dem man sich trifft zum Handarbeiten und zum Reparieren, zum Quatschen, Lernen, Diskutieren, Empowern und zusammen Sein ? An dem es herzwärmende Unterhaltung und Bildung gibt? An dem ihr euch mit euren Projekten und Gruppen tageweise einmieten könnt? Habt ihr da auch Bock drauf? 

Mit der Buchung eines Platzes im Großen Stopfzirkel, dem Offenen Stopfzirkel, dem Habubi Workshop und dem Kauf unserer Habubis und den Gutscheinen unterstützt ihr also unsere nächsten wichtigen Schritte.

Damit helft ihr uns, Möbel, Werzeuge, Lupenlampen, mit viel Commitment Tiefkühltruhe (für Mottenbefallenes), evtl. Waschmaschine und Beamer und die ersten Monate Miete zu finanzieren. Außerdem hilft es uns, herauszufinden, ob ihr wirklich interessant findet, was wir uns überlegen, und wie wir dies zukünftig weiter denken können.  

Wir wünschen euch eine funkelnde Vorweihnachtszeit und bedanken uns, dass Ihr bis hierher gelesen habt!

 

Räume für Community, Community für Heilung.


.

 

 

 

 

 

 

 

 


Diesen Post teilen